Google-Dienste aktivieren?

Zum Anzeigen unserer Öffnungszeiten und zum Einbinden von Lagekarten bieten wir unseren Nutzern an, Dienste von Google (Google Maps und Google Places) in dieses Internetangebot zu integrieren. Sie können sich in unserer Datenschutzerklärung informieren, was die Einbidnung für Sie als Nutzer bedeutet. Laut DSGVO ist Ihre explizite Zustimmung zur Einbindung erforderlich:

+49 3677 6481 - 0
Warten auf Google-Öffnungszeiten

Venen Fach Center

Wir sind Ihr Venen-Fach-Center: Venen-Check zur Früherkennung venöser Beinleiden, Venen-Messaktionen und Anmessen Ihrer Kompressionserzeugnisse.

Rampe

Eine Rampe ermöglicht unter anderem Eltern mit Kinderwagen, Senioren mit ihren Rollatoren und Rollstuhlfahrern einen bequemen Zugang in die Goethe-Apotheke.

Vorbestellungen

Bei uns können Sie Ihre Medikamente bequem per Telefon, Fax oder E-Mail vorbestellen und zu einem späteren Zeitpunkt abholen!

Mehr Infos zur Vorbestellung >

Bundesweiter Apotheken-Protesttag

Veröffentlichungsdatum: 10. Juni 2023

Darum bleibt auch unsere Apotheke am 14.6.2023 geschlossen!

Liebe Patientinnen und Patienten,

Am 14.6.2023 bleibt in der gesamten Bundesrepublik Deutschland ein großer Teil der Apotheken geschlossen. Auch in unserer Region, im südlichen Ilm-Kreis, in der Stadt Ilmenau werden alle Apotheken an diesem Tag nicht wie üblich Sie mit Arzneimitteln versorgen. Dieser Appell richtet sich gegen die Gesundheitspolitik der Ampel-Regierung in Berlin. Wir protestieren, weil die Entscheidungen vor allem des Bundesgesundheitsministeriums, aber auch des Wirtschaftsministeriums unsere Arbeit, die ordnungsgemäße, zeitnahe und vor allem qualitativ hochwertige Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit Arzneimitteln massiv gefährdet.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Medikamente vorausschauend an anderen Tagen zu besorgen und Fragen an das Apothekenteam möglichst vor oder nach dem Protesttag zu klären. 

Eine Notversorgung ist an diesem Tag durch die Notdienstapotheken gewährleistet. Dies sind in unserem Bereich die Apotheken in Gräfenroda und Stützerbach.

Wie Sie vielleicht in den letzten Wochen und Monaten aus den Medien oder bei uns vor Ort mitbekommen haben, sind viele, zum Teil lebensnotwendige Medikamente derzeit nicht lieferbar. Tagtäglich bemühen sich die Kolleginnen und Kollegen, dies in irgendeiner Weise für Sie auszugleichen und eine adäquate Versorgung sicherzustellen, sei es durch Kommunikation mit Ärzten, Krankenkassen oder Lieferanten, Eigenherstellung, Import aus dem EU-Ausland o.a.. Dafür brauchen die Apothekenteams möglichst viel Flexibilität, die Realität aber sind riesige bürokratische Hürden und drohende Strafzahlungen an die gesetzliche Krankenversicherung. 

Ja, es geht auch um die Honorierung. Die Arbeit in der Apotheke ist herausfordernd und braucht viel Fachwissen und Verständnis für die Probleme der Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Die genannten Arzneimittel-Lieferengpässe haben unsere Arbeit nicht leichter gemacht. 

Die letzte Anpassung des Honorars wurde vor etwa 10 Jahren durchgeführt. Seitdem sind die Kosten in allen Bereichen in die Höhe gegangen, was letzten Endes für viele Apotheken zur Existenzbedrohung wurde. Auch in unserem Umkreis haben in dieser Zeit insgesamt fünf Apotheken für immer geschlossen, eine sechste folgt Ende dieses Monats. Folglich werden die Wege für die Menschen zur nächstgelegenen Apotheke immer länger und dies für Produkte, die mitunter lebensnotwendig und zumeist dringlich sind. Mit der sinkenden Zahl an Apotheken wird sich auf absehbare Zeit auch der Notdienstkreis verändern. Auch hier drohen deutlich längere Wege. 

Neben den wirtschaftlichen Gründen sind auch ein Mangel an Personal und Nachwuchs Ursachen für diese Schließungen. Fehlende Anerkennung und Frustration über Bürokratie gehören ebenso zu den Gründen wie eine extreme Arbeitsverdichtung und mangelnder Wille der Politik, den Apotheken und den dort arbeitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu helfen. Apotheken kaputtsparen bedeutet, die flächendeckende, niedrigschwellige und wohnortnahe Arzneimittelversorgung zu zerstören. 

Das wollen wir und dürfen Sie als Patientinnen und Patienten so nicht hinnehmen und deshalb protestieren wir auch für Sie und bitten Sie um Verständnis für diese Aktion. 

Vielen Dank und bleiben Sie gesund, Ihr Team von der 

Goethe-Apotheke Ilmenau

Aktionen & Termine Allgemein

Protesttag

Veröffentlichungsdatum: 1. November 2023

In einer Welt, in der immer mehr Kriege toben, mag es seltsam klingen, an seine eigene Existenz zu denken. Nur fängt der Teil der Menschlichkeit, der Mitgefühl, Toleranz, Verständnis und Respekt beinhaltet und damit friedliches Miteinander bedeutet, im Kleinen an. Und auch das bietet eine Apotheke trotz der täglichen Auseinandersetzungen mit der überbordenden Bürokratie, den zunehmenden Schwierigkeiten, die Patienten zu versorgen und dem Gefühl, was die Politik vermittelt, nicht unbedingt gebraucht und honoriert zu werden.

Aktionen & Termine Allgemein

Venenwalking

Veröffentlichungsdatum: 23. Oktober 2023

Nach unserem ersten Venenwalking im Frühjahr trafen wir uns am 22.10.2023 vormittags zu einer weiteren Runde bei schönstem Herbstwetter in Oberpörlitz.

Aktionen & Termine Venen

Beitrag des MDR zum Bundesweiten Apotheken-Protesttag

Veröffentlichungsdatum: 14. Juni 2023

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/apotheken-streik-protesttag-medikamente-mangel-100.html

Allgemein

Protesttag: Diensthabende Apotheken der Umgebung

Veröffentlichungsdatum: 12. Juni 2023

Am Mittwoch, den 14.06.2023, sind folgende Apotheken in unserer Umgebung zum Notdienst eingeteilt:

Adler Apotheke
Grenzgraben 1
98694 Ilmenau, OT Stützerbach
Tel.: 036784/525888
08:00 bis 08:00 Uhr (Folgetag)

Wald-Apotheke
Waldstr. 10
99330 Geratal, OT Gräfenroda
Tel.: 036205/76496
08:00 bis 08:00 Uhr (Folgetag)

Schwarzatal-Apotheke
Neuhäuser Str. 4
98746 Katzhütte
Tel.: 036781/37489
08:00 bis 08:00 Uhr (Folgetag)

easyApotheke Aue Suhl
Würzburger Straße 29
98529 Suhl
Tel.: 03681/867320
08:00 bis 08:00 Uhr (Folgetag)

Wald-Apotheke
Ernst-Thälmann-Str. 53
98666 Masserberg, OT Heubach
Tel.: 036874/70615
08:00 bis 08:00 Uhr (Folgetag)

Angaben ohne Gewähr. Bitte beachten Sie die aktuellen Aushänge Ihrer Apotheke vor Ort.

Allgemein

Vortrag

Veröffentlichungsdatum: 3. November 2022

Weihnachts- und Winterdüfte zum Riechen, Essen und Trinken

Referentin: Frau Ina Hoffmann, Aromaberaterin

Am 29.11.2022 um 18.30 Uhr

in der Goethe-Apotheke Ilmenau.

Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Düfte und erfahren Sie, wie Sie mit winterlichen Aromen Ihr Wohlbefinden fördern können.

Bitte melden Sie sich persönlich in der Goethe-Apotheke an. Wir erheben eine Schutzgebühr in Form eines Gutscheines über 5 €.

Aktionen & Termine Aromatherapie

E-Rezept

Veröffentlichungsdatum: 30. September 2021

Was ist das E-Rezept?

Das elektronische Rezept ist die digitale Version des rosa Papierrezepts, mit dem ein gesetzlich versicherter Patient verschreibungspflichtige Medikamente in der Apotheke erhält. Der Arzt legt das E-Rezept auf einem zentralen Server ab. Der Patient bekommt einen Zugangsschlüssel (E-Rezept-Token), mit dem er seiner Apotheke den Zugriff erlauben kann.

Wann kommt das E-Rezept?

Das E-Rezept wurde laut Gesetz am 1. Juli 2021 eingeführt – zunächst bei ausgewählten Arztpraxen und Apotheken in Berlin und Brandenburg. Zur bundesweiten Pflicht wird es erst ab dem 1. Januar 2022.

Wo kann ich das E-Rezept einlösen?

In jeder Apotheke in Deutschland. Die freie Apothekenwahl bleibt ein Grundprinzip im deutschen Gesundheitswesen. Sie können bei uns weiterhin vorab nachfragen, ob und wann das verordnete Medikament verfügbar ist.

Geht das nur mit einem Handy?

Die Rezeptinformationen liegen auf einem zentralen Speicher. Mit dem E-Rezept-Token kann der Patient überall darauf zugreifen. Wenn Sie kein Smartphone nutzen, können Sie sich den E-Rezept-Token in der Arztpraxis ausdrucken lassen und legen diesen wie bisher Ihr Rezept bei uns vor.

Braucht man dazu eine App?

Es gibt eine bundeseinheitliche, kostenlose und werbefreie E-Rezept-App, mit der Sie Ihre E-Rezept-Token einlösen und somit Ihre E-Rezepte verwalten können. Sie heißt: „Das E-Rezept“. Um alle Vorteile der App nutzen zu können, brauchen Sie allerdings ein NFC-fähiges Handy und eine NFC-fähige elektronische Gesundheitskarte (eGK), die über einen technischen Standard für den kontaktlosen Austausch von Daten verfügen, sowie einen entsprechenden PIN, den Sie von Ihrer Krankenkasse erhalten . Ohne NFC stehen Ihnen folgende Grundfunktionen zur Verfügung: Rezeptcode abfotografieren, einscannen, speichern und E-Rezept in der Apotheke einlösen.

Wie steht es um den Datenschutz?

Hier gelten höchste Standards. Der Server mit den verschlüsselten E-Rezepten steht in Deutschland. Kliniken, Ärzte und Apotheken brauchen staatlich zertifizierte Sicherheits-Hardware und elektronische Ausweise, um E-Rezepte zu bearbeiten.

Quellen:
ABDA Patienteninformation E-Rezept (Stand 1.6.2021)

Weitere Links
https://www.gematik.de/anwendungen/e-rezept/
https://www.das-e-rezept-fuer-deutschland.de/

Digitalisierung Themengebiete

Wissen Sie schon? Das E-Rezept kommt!

Veröffentlichungsdatum: 30. September 2021

Das elektronische Rezept (E-Rezept) soll ab Januar 2022 für alle Ärzte mit einer Kassenzulassung und für alle Apotheken in Deutschland verpflichtend werden.

Der eine freut sich, weil Papierkram wegfällt,

Der andere befürchtet, dass nun alles noch komplizierter wird.

Dabei ist es bei genauer Betrachtung einfach.

Ihr Arzt stellt Ihnen ein Rezept aus, welches lediglich nicht mehr das gewohnte Format hat.

Sind Sie mit einem Smartphone ausgestattet, erhalten Sie einen Code, mit dem Sie Ihr E-Rezept herunterladen können. Das übermitteln Sie uns und lösen so Ihr Rezept bei uns ein.

Wenn Sie kein Smartphone nutzen, können Sie sich den Code (oft wird von einem Token gesprochen) in der Arztpraxis ausdrucken lassen und diesen, so wie bisher Ihr Rezept, bei uns vorlegen.

Damit auch Sie bereit sind, stehen wir Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wir sind für Sie da: vor Ort und digital

Allgemein Neuigkeiten

Sonnenschutz-Beratung

Veröffentlichungsdatum: 8. Juni 2021

Erfahren Sie mehr über ihren Hauttyp, ihre Eigenschutzzeit und wie Sie Ihre Haut in der Sonne optimal schützen und pflegen können. Sie erhalten praktische Tipps und wertvolle Informationen rund um das Thema Sonnenpflege - für Ihre ganze Familie und nicht nur für den Urlaub.

Aktionen & Termine Haut, Haare & Nägel Reiseberatung

Vorbestellungen

Veröffentlichungsdatum: 28. April 2021

Bestellen Sie Ihre Medikamente bequem im Voraus
telefonisch: 03677 64810
per Fax: 03677 648119 oder
per Email: vorbestellung@apodi.de

Neuigkeiten