Persönlicher Kontakt

Goetheapotheke seit zehn Jahren gegenüber dem Kaufland

Ilmenau. 10 Jahre schon sind seit dem Umzug der Goetheapotheke an den neuen Standort gegenüber dem Kaufland vergangen. „Wir wollten damals noch näher am Kunden sein und haben deshalb diese gute Adresse gewählt“, sagt rückschauend Apothekerin Christiane Prüfer. Vor drei Jahren übernahm sie den Staffelstab der Apothekenführung aus den Händen ihres Vaters, Oberpharmazierat Lothar Klug. Seitdem ist die Apotheke ein reiner Frauenbetrieb, der sich im zahlenmäßig etwa gleich gebliebenen Personalbestand auf natürliche Weise verjüngte.

Sachkunde und Kundenfreundlichkeit zeichnet das Team der Goetheapotheke um Apothekerin Christiane Prüfer aus. Foto: Veit
Sachkunde und Kundenfreundlichkeit zeichnet das Team der Goetheapotheke um Apothekerin Christiane Prüfer aus. Foto: Veit

Vor Ort und dem Kunden Aug in Aug gegenüber zu sein, sieht Christiane Prüfer mit ihrem engagiertem Team als den entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Arzneimittelvertriebsformen.

„Bei uns gibt es nicht das Kleingedruckte unter Rechnungen, sondern einen ehrlichen Preis, oft mit Rabatt und ohne Versandgebühren. Hinzu kommend, leisten alle Apotheken am Ort einen Beratungsdienst, der für Kunden immer unverzichtbarer wird, je mehr Produkte der Markt bietet.“

Der persönliche Kontakt zum Kunden ist für das Team der Goetheapotheke besonders wichtig. Deshalb setzt die Leiterin auf einen stabilen Personalbestand und ein gutes Betriebsklima, weil sie weiß, dass sich Vertrauen um so besser entwickelt und erhalten werden kann, wenn man sich gegenseitig kennt. „Immer öfter kommen Kunden vor dem Arztbesuch in die Apotheke und holen sich bei uns Rat. Dieser schließt natürlich ein, dass wir in vielen Fällen auch zum dringenden Arztbesuch raten“, sagt Christiane Prüfer. Was sie für ihre Apotheke außerdem als Kundenvorteil sieht, sind die ausgedehnten Öffnungszeiten am Abend bis 19.00 Uhr und am Samstagnachmittag.

Dass es einen Notdienst wie in allen anderen Apotheken gibt und Arzneimittel gebracht oder nachgeschickt werden, ist so selbstverständlich wie die wechselnden Sonderaktionen mit Kundenberatung und kostenlosen Serviceleistungen.

„Fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker“, lautet ein viel gesagter Werbespruch. In der Goetheapotheke fragt man allerdings die Apothekerin, die nicht nur sachkundig, sondern auch mit viel weiblichem Charme berät und verkauft.

Allgemeiner Anzeiger 2009_06_10 - 10 jähriges Jubiläum Goethe-Apotheke gegenüber Kaufland

Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Schwarzes Brett veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.